Grundlagen
Dein erstes Projekt
Töne und Geräusche
Temperatur messen
Displays
Motoren
Mehr Projekte
Weiter geht's mit dem ESP8266

Installation

Die Arduino IDE gibt es für Windows, macOS und Linux und ist mit ein paar Klicks auf deinem Rechner installiert.

Auf der offiziellen Download-Seite auf arduino.cc findest du die jeweils aktuelle Version. Ein Klick auf dein Betriebssystem startet den Download.

Sobald die Datei auf deinem Rechner ist, starte sie (bzw. öffne die ZIP-Datei) und folge den weiteren Anweisungen. Anschließend kannst du die Arduino IDE öffnen.

Alternativen

Ebenso offiziell ist auch der Arduino Web Editor. Hiermit kannst du deinen Arduino direkt im Browser programmieren. Ganz ohne Download geht das allerdings auch nicht, denn du benötigst das Plugin Arduino Create Agent für die Kommunikation zwischen Rechner und Arduino. Außerdem musst du ein kostenloses Nutzerkonto anlegen, um den Editor nutzen zu können.

Erfahrende Nutzer können auch die Beta-Version verwenden, die du auf der Download-Seite weiter unten findest. Hierbei handelt es sich um eine Version, die bereits künftige Features enthält. Allerdings ist hier die Testphase noch nicht abgeschlossen, weswegen noch Bugs vorhanden sein können. Einsteiger sollten sie deshalb nicht verwenden.